Instrumentelle Funktionsanalyse und Behandlungsplanung

 

Die Instrumentelle Funktionsanalyse spielt eine wichtige Rolle im Diagnostischen Ablauf und der Behandlungsplanung. Basierend auf den Erkenntnissen der instrumentellen Analyse kann das okklusale Konzept auf die Bedürfnisse des individuellen Patientenfalls adaptiert werden. Das voraus-geplante okklusale Design in Bezug zur  Spee- und Wilsonkurve, Position und Inklination der Höcker,der anterioren Kontrolle und des sequenziellen Konzepts nach Prof. Rudolf Slavicek kann visualisiert und erlernt werden. Das Ziel des Kurses ist es das Wissen und die Möglichkeit der Modellanalyse auszunutzen um eine klinische Funktionsanalyse mit praktischer Präzision zu ergänzen.

Kernpunkte:

* Artikulatoprogrammierung mit Cadiax

* Okklusionseben und Speekurve  in der Planung

* Diagnostisches Einschleifen

* Höckerinklination, Sequenzielle Führung und das Konzept des Disokklusionswinkels

* Frontzahn – Kontrolle!

* Waxup/Setup im Praxisalltag

* Umsetzung der Planung in die Behandlung

(Kurssprache: deutsch & englisch)

Termine und Preise auf Anfrage